Toponlinefunde » Elektronik & Foto » Mobiler Router Vergleich ▷ Beste 2024

Mobile Router Kaufberatung

Welchen mobilen Router soll ich kaufen?

Das Internet gehört heute zum täglichen Work-Flow bei der Arbeit, im Studium und in der Freizeit. Die Informationen, die wir online teilen, müssen für uns verfügbar sein, auch wenn wir nicht vor dem Computer zuhause sitzen. Mobile WLAN-Router sind klein und leistungsfähig und bieten einen sicheren sowie schnellen Zugang für unterwegs.

Highlights (weitere Produkte unten ⬇️)
Premium-Tipp
Der mobile Router für Technik Fans
Netgear Nighthawk M1 Mobiler WLAN Router 
Unsere Empfehlung
Der Allrounder unter den mobilen Routern
TP-Link M7650 mobiler WLAN Router
Preis-Leistungs-Tipp
Der leichtgewichtige mobile Router
D-Link DWR-933 LTE Kat.6 Mobile Hotspot
ℹ️ Wir erhalten von ausgewählten Shops und Partnern ggf. Provisionen

Für alle, die auch unterwegs Musik- und Video-Streaming lieber am Laptop und Tablet erleben oder den Mail-Verkehr zwischen zwei Terminen an einem Caféhaus-Tisch erledigen, ist ein mobiler Router die optimale Wahl. Er bietet die Geschwindigkeit des Festnetz-Internets und ist genauso sicher. Wer Wert auf den Schutz seiner Daten legt und öffentlichen WLAN-Netzen misstraut, ist gut beraten, einen mobilen Router zu kaufen.

In unserer Kaufberatung klären wir, worauf es beim Kauf mobiler WLAN-Hotspots ankommt und geben einen Überblick über die aktuellen Testberichte zu mobilen Routern.

1 : Der mobile Router für Technik Fans

 

Netgear Nighthawk M1 Mobiler WLAN Router 

Premium-Tipp

Das Top-Gerät für Technik Enthusiasten, mit 4G LTE und einer Download-Rate von bis zu 1 GBit/s. Der perfekte Begleiter für Unterwegs.

375,00 € ℹ️

Der Nighthawk M1 Mobile Router kommt mit einer top Ausstattung daher. Er unterstützt die Dual-Band Standards 802.11 ac/n/g/b/a und liefert dabei eine Download-Geschwindigkeit von bis zu 1 Gbit/s. Es können bis zu 20 Geräte gleichzeitig über den Router online gehen. Die Akku-Größe ist im Verhältnis zu anderen Routern mit 5040 mAh sehr stark ausgestattet und eine Ladung hält somit bis zu einem Tag. Der Router enthält einen USB-Anschluss, über den externe Medien gestreamt, aber auch externe Geräte per USB geladen werden können. Über das integrierte Display können alle wichtigen Gerätedaten angezeigt werden. Über einen enthaltenen Lan-Anschluss kann der Router an ein vorhandenes Netzwerk angeschlossen werden.

Der Router lässt sich über eine Weboberfläche als auch über eine App konfigurieren.

Tech-Index: 93,2%
Netz: LTE
Netzwerk-Übertragungsrate: 1 GBit/s
Verbindbare Geräte (maximal): 20
USB-Schnittstelle: USB 2.0 (Typ-C), USB 2.0 (Typ-A)
Speicherkarten-Unterstützung: microSDXC (eXtended Capacity), microSDHC (High Capacity), microSD (micro SD Card)
Akkukapazität: 5040 mAh
Betriebszeit: 24 Stunden

2 : Der Allrounder unter den mobilen Routern

 

TP-Link M7650 mobiler WLAN Router

Unsere Empfehlung

Sehr guter Allround-Router für unterwegs, egal ob Geschäftsreise oder für Deinen Urlaub mit bis zu 600 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit.

143,00 € ℹ️

Der Router TP-Link M7650 unterstützt eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 600 Mbits/s und liefert somit eine solide Geschwindigkeit. Über den mobilen Router können 32 WLAN-Geräte gleichzeitig online gehen. Der 3000 mAh Akku hält für circa 15 Stunden, also perfekt für eine Geschäftsreise geeignet. Der Speicher des Routers lässt sich über eine SD-Karte mit bis zu 32 GB erweitern. Der Router lässt sich über das mitgelieferte Micro-USB-Kabel problemlos laden und auch dauerhaft mit Strom versorgen. Konfigurieren lässt sich der Router sehr einfach über die mitgelieferte App tpMiFi.

Tech-Index: 70,9%
Netz: LTE
Netzwerk-Übertragungsrate: 600 MBit/s
Verbindbare Geräte (maximal): 32
USB-Schnittstelle: Micro-USB 2.0 (Typ-B)
Speicherkarten-Unterstützung: microSDHC (High Capacity), microSD (micro SD Card)
Akkukapazität: 3000 mAh
Betriebszeit: 15 Stunden

3 : Der leichtgewichtige mobile Router

 

D-Link DWR-933 LTE Kat.6 Mobile Hotspot

Preis-Leistungs-Tipp

Der mobile Router mit solider Leistung zum ansprechenden Preis mit 300 MBits/s Downloadgeschwindigkeit.

115,95 € ℹ️

Der mobile Router DWR-933 von D-Link unterstützt eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 300Mbits/s und liefert somit eine ausreichende Geschwindigkeit für Dein mobiles arbeiten. Über den mobilen Router kannst du deine Internetverbindung mit bis zu 10 WLAN-Geräten teilen. Der 3000 mAh Akku hält für circa 14 Stunden - der Router ist also perfekt für eine Geschäftsreise oder deinen Urlaubstag am Strand geeignet. Der Speicher des Routers lässt sich über eine microSD-Karte mit bis zu 64 GB erweitern. Mit 120g ist der Router sehr leicht und passt somit perfekt in deine Hosentasche. Über die WPS-Funktion lassen sich neue mobile Geräte per Knopfdruck hinzufügen. Konfigurieren lässt sich der Router über ein Weboberfläche.

Tech-Index: 66,6%
Netz: LTE
Netzwerk-Übertragungsrate: 300 MBit/s
Verbindbare Geräte (maximal): 10
USB-Schnittstelle: Micro-USB 2.0 (Typ-B)
Speicherkarten-Unterstützung: microSDXC (eXtended Capacity), microSDHC (High Capacity), microSD (micro SD Card)
Akkukapazität: 3000 mAh
Betriebszeit: 14 Stunden

4 : Die solide mobile Router Alternative

 

TP-Link M7450 LTE Wireless Router

Auch im Vergleich

Wenn du einen mobilen Router mit guter Praxistauglichkeit und Akku Laufzeit suchst mit einer Downloadgeschwindigkeit mit bis zu 300 Mbits/s ist dies die richtige Wahl.

112,97 € ℹ️

Das Modell M7450 von TP-Link überzeugt vor allem mit ausgezeichneten Werten in der Praxistauglichkeit. Darüber hinaus punktet es durch das aufgeräumte Display und die lange Akku-Laufzeit. Der Router TP-Link M7450 unterstützt eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 300 Mbits/s.

Über den mobilen Router kannst du deine Internetverbindung mit bis zu 32 WLAN Geräten teilen. Der 3000 mAh Akku hält für circa 15 Stunden mobiles Arbeiten. Der Speicher des Routers kann über eine SD-Karte mit bis zu 32 GB erweitert werden. Konfigurieren lässt er sich sehr einfach über die mitgelieferte App tpMiFi.

Tech-Index: 45,8%
Netz: LTE
Netzwerk-Übertragungsrate: 300 MBit/s
Verbindbare Geräte (maximal): 32
USB-Schnittstelle: Micro-USB 2.0 (Typ-B)
Speicherkarten-Unterstützung: microSDHC (High Capacity), microSD (micro SD Card)
Akkukapazität: 3000 mAh
Betriebszeit: 15 Stunden

5 : ⚠️ Der mobile Router für Einsteiger

 

HUAWEI E5576-320 LTE Mobile Router

Preis-Tipp

Der Router für preisbewusste Gelegenheitsnutzer mit bis zu 150 Mbits/s Downloadgeschwindigkeit.

105,37 € ℹ️

Der HUAWEI E5576-320 LTE unterstützt eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 150 Mbits/s und liefert somit eine solide Geschwindigkeit.

Über den mobilen Router kann die Internetverbindung mit 16 WLAN-Geräten geteilt werden. Der 1500 mAh Akku ist mit ca. 6-8 Stunden nicht ganz so leistungsstark. Der Akku kann jedoch entnommen und somit auch ausgetauscht werden. Über das mitgelieferte Micro-USB-Kabel lässt sich der Router problemlos laden und auch dauerhaft mit Strom versorgen. Konfigurieren lässt er sich sehr einfach über die Huawei App oder eine Weboberfläche.

Der Router besticht durch eine einfache Handhabung und kann schnell in Betrieb genommen werden, also perfekt geeignet für Einsteiger oder Nutzer, die den Router nur gelegentlich nutzen wollen.

Tech-Index: 17,0%
Netz: LTE
Netzwerk-Übertragungsrate: 150 MBit/s
Verbindbare Geräte (maximal): 16
USB-Schnittstelle: Micro-USB 2.0 (Typ-B)
Speicherkarten-Unterstützung: microSDHC (High Capacity), microSD (micro SD Card)
Akkukapazität: 1500 mAh
Betriebszeit: 6 Stunden

6 : ⚠️ Mobiler Router mit Antennen Anschluss

 

HUAWEI E5785Lh mobile WIFI LTE Hotspot 300 Mbit

Auch im Vergleich

Die richtige Wahl, wenn Du einen mobilen Router suchst, der mit einer externen Antenne in deinem Wohnmobil betrieben werden kann.

Der mobile Router E5785Lh von Huawei unterstützt eine Downloadgeschwindigkeit von bis zu 300Mbits/s und liefert somit eine ausreichende Geschwindigkeit für dein mobiles Arbeiten. Über den mobilen Router kannst Du deine Internetverbindung mit bis zu 16 WLAN Geräten teilen. Der 3000 mAh Akku hält für circa 10 Stunden. Konfigurieren lässt sich der Router über eine Weboberfläche oder die Huawei eigene App HiLink. Der Router hat Anschlüsse, über den eine externe Antenne angeschlossen werden kann, also perfekt geeignet für die Verwendung in einem Wohnmobil.

Tech-Index: 54,9%
Netz: LTE
Netzwerk-Übertragungsrate: 300 MBit/s
Verbindbare Geräte (maximal): 16
USB-Schnittstelle: Micro-USB 2.0 (Typ-B)
Speicherkarten-Unterstützung: -
Akkukapazität: 6000 mAh
Betriebszeit: 12 Stunden

Kaufberatung

1. Wozu brauche ich einen mobilen Router?

Wer kennt nicht die Situation auf Geschäftsreisen oder im Urlaub, wenn das Hotel-WLAN nur an ausgesuchten Spots funktioniert oder gar überlastet ist, wenn es darauf ankommt. Das Café um die Ecke erwartet von uns, ein Facebook-Fan zu werden, bevor wir das Gratis-WLAN nutzen dürfen – womit die nächste Spam-Flut bereits vorprogrammiert ist. Und alle, die Tethering über das Smartphone nutzen, sollten das Ladegerät am besten parat haben, da es massiv am Akku saugt.

Der Netz-Zugang über 4G-Router ist dagegen praktisch und komfortabel – eine stabile Verbindung von zehn Geräten oder mehr. Mit bis zu 150 Mbit/s bietet er auch genügend Bandbreite für ein Projekt-Meeting zwischendurch, bei dem alle Dokumente gleichzeitig bearbeitet werden können.

Der wesentlichste Vorteil liegt aber in der Sicherheit. Wer heute einen öffentlichen WLAN-Zugang auf belebten Plätzen nutzt, sollte damit rechnen, dass mindestens ein unerlaubtes Schnüffel-Programm den eigenen Datenverkehr abfängt. Das Online-Banking im ICE-WLAN wird damit zum enormen Risiko.

Mobile WLAN-Hotspots sind daher nicht nur praktisch, sondern auch unverzichtbar, wenn es um die Sicherheit der eigenen Daten geht. Sie bieten die Geschwindigkeit und den Schutz, den auch das heimische Glasfaser-Netz hat.

2. Wie funktionieren mobile Hotspots?

Mobile UMTS/LTE Router verfügen über einen Akku und einen SIM-Karten-Slot und verbinden den Laptop drahtlos mit dem Internet. Sie verwenden dabei zwei unterschiedliche Funk-Technologien: Zum einen nutzen sie - wie Smartphones - die Netz-Standards UMTS und LTE für die Anbindung ans Internet; zum anderen übertragen sie, wie auch das gewohnte Heim- bzw. Firmen-Netzwerk, die Daten im Nahbereich über WLAN.

3G und 4G sind die Schlüsselworte, wenn es um die Anbindung an das globale Informations-Netzwerk geht. Der Zugang wird wie bei Handys über eine Sim-Karte geregelt, die die jeweiligen Netz-Technologien UMTS und LTE unterstützt. Dabei sind heute Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 40 Mbit/s im UMTS-Netz und 100 Mbit/s im LTE-Netz kein Problem mehr.

IEEE 802.11 bezeichnet den Standard, mit dem die Daten im WLAN ausgetauscht werden. Router, die mit den aktuellsten Generationen zurechtkommen, können theoretisch bis zu 600 Mbit/s (IEEE 802.11n) bzw. 6000 Mbit/s (IEEE 802.11ac) senden. Der wichtigste Grund, um einen mobilen WLAN-Router zu kaufen, ist aber die Möglichkeit der Verschlüsselung des Datenaustauschs. Mit der Einrichtung des Netzwerknamens (SSID), der Verschlüsselungs-Methode und der Vergabe eines Passworts wird eine größtmögliche Sicherheit gewährleistet.

Der kleine Router für die Hosentasche stellt ein Stück hoch entwickelte Technik dar. Mit der neuesten Funk-Technologie kann er für 10 oder 15 Endgeräte wie Laptops oder Tablets den Zugang zum Internet bieten und das, je nach Akku-Größe, für 6 Stunden und mehr.

3. Was muss ich beim Kauf eines mobilen UMTS/LTE Routers beachten?

Vor wenigen Jahren waren mobile Modems vor allem als USB-Sticks verfügbar, die einen Internet-Zugang mit 1 bzw. im günstigsten Fall 7 Mbit/s zu bieten hatten. Mittlerweile gibt es die Geräte in großer Auswahl, mit und ohne praktische Zusatz-Features und unterschiedlichen Leistungsdaten. Die mobilen WLAN-Router-Tests können bei der Kaufentscheidung helfen, wenn die eigenen Bedürfnisse und Einsatz-Szenarien geklärt sind. Auf welche Spezifikationen besonders zu achten ist, um einen mobilen Router günstig zu kaufen, haben wir hier zusammengefasst.

3.1 Die Schnittstelle

Die meisten mobilen Modems sind bereits WLAN-fähig und arbeiten völlig drahtlos. Hier ist darauf zu achten, dass neben den aktuellen (IEEE 802.11n oder ac) auch ältere Standards unterstützt werden (IEEE 802.11a/b/g), um die größtmögliche Kompatibilität sicherzustellen.

Einige Geräte bieten zusätzliche Schnittstellen - wie USB-Buchsen - an. Die Option kann vor allem dann hilfreich sein, wenn besonders viele Funk-Technologien in der näheren Umgebung eingesetzt werden. Mehrere Funk-Quellen auf engem Raum können sich in Ausnahmefällen gegenseitig stören, dann bietet die Kabel-Verbindung die optimale Lösung.

3.2 Der Akku

Die Mobilität ist sehr stark von der Leistung des verbauten Akkus abhängig. Ein mobiles Modem sollte in der Regel eine ähnliche Akku-Laufzeit zur Verfügung stellen, wie der Laptop bzw. das Tablet, für das es den Internet-Zugang bereitstellt. In den mobilen Router-Testberichten variiert die Akku-Größe je nach Qualität und Zusatz-Features, sollte aber für mindestens 6 Stunden Strom liefern können.

3.3 Der SIM-Karten-Slot

Wie auch bei Smartphones, werden bei mobilen Modems SIM-Karten-Slots mit unterschiedlichen Formfaktoren verbaut. Neben der Standardgröße sind die Größen Mini- und Micro-SIM verfügbar. Auch wenn Provider SIM-Karten ohne Probleme auswechseln, verursacht der Tausch Zusatzkosten. Wer also einen mobilen Router günstig kaufen möchte und bereits eine SIM-Karte besitzt, kann mit der richtigen Wahl einige Euros sparen.

Zudem gibt es auch hier Geräte mit SIM-Lock. Da Router jedoch eine wesentlich längere Lebensdauer als Smartphones haben, ist für alle, die einen mobilen WLAN Router kaufen, ein Gerät ohne Branding empfehlenswert.

3.4 Die Zahl an gleichzeitigen Nutzern

Für einige User reicht es wohl, einen Laptop oder ein Tablet an das Internet anzubinden. Wer jedoch den Internet-Zugang in der Gruppe teilen will, sollte auch auf die entsprechende Funktion achten: Die meisten Router können bis zu 10 Geräten den gleichzeitigen Zugang zur Verfügung stellen, und einige sogar bis zu 20.

3.5 Die Zusatz-Funktionen

Wie die mobilen Router-Testberichte aufzeigen, unterscheiden sich die Geräte vor allem auch durch ihre Zusatz-Features. Einige verfügen über ein hilfreiches Display, das über den Akku-Zustand und die Qualität der Funkverbindung Auskunft gibt. Viele Modelle haben einen Mikro-SD-Slot integriert, wodurch das mobile Modem auch als externe Festplatte nutzbar wird, die Fotos oder Videos im mobilen WLAN-Netz zur Verfügung stellt.

Ob die Mehrkosten für Zusatz-Features sinnvoll sind, entscheidet natürlich das eigene Nutzungs-Verhalten. Für den einen oder anderen kann jedoch der extra große Akku, der auch als zusätzliche Powerbank funktioniert, sehr hilfreich sein – wodurch es sich doppelt lohnen kann, einen mobilen Router zu kaufen.

4. 3G oder 4G Router – welcher ist der Richtige?

Mit dem Ausbau des LTE-Netzes in den letzten Jahren ist das mobile Breitband-Internet so attraktiv wie nie zuvor. Die Übertragungs-Geschwindigkeiten unterscheiden sich kaum von denen des Festnetz-Internets. Und dennoch kann es gute Gründe für einen UMTS Router geben. Wir haben in unserem mobilen Router Test Überblick einen genauen Blick auf diese Frage geworfen.

4.1 3G: mobile Hotspots mit UMTS

Der UMTS-Standard stellt die dritte Generation (3G) an Funk-Daten-Übertragung dar und kann Daten mit bis zu 40 Mbit/s versenden. Das UMTS-Netz wird auch weiterhin parallel zum neuen LTE-Netz genutzt werden, genauso wie noch im GSM-Standard (2G) gefunkt wird. Dadurch sind in den mobilen Router Tests UMTS-Geräte nach wie vor aktuell – und können in den mobile WLAN-Router-Testberichten nach wie vor überzeugen. Zudem bieten eine Reihe von Providern günstige Breitband-Tarife an, die auf LTE verzichten. Wer auf ein UMTS Modem setzt, sollte jedoch darauf achten, dass diese Übertragungs-Standards unterstützt werden:

  • HSPA+: mit bis zu 42,2 Mbit/s das schnellste Übertragung-Verfahren im UMTS-Standard
  • HSPA: ist das Vorläufer-Verfahren mit Geschwindigkeiten bis zu 14 Mbit/s
  • GPRS und EDGE: Bei Überlastung des 3G-Netzes werden automatisch diese Übertragungs-Verfahren des 2G-Netzes angewendet.

4.2 4G: mobile WLAN-Router LTE

Wer auf Komfort und Bandbreite Wert legt, wird grundsätzlich einen der 4G Router kaufen wollen. Sie stellen zurzeit die schnellste Möglichkeit des mobilen Internets dar. Die Spitzen-Geschwindigkeit von 150 Mbit/s ist von der Leistungsfähigkeit eines Glasfaser-Anschlusses nicht mehr zu unterscheiden und aufgrund des raschen Netzausbaus in Städten ebenso zuverlässig. Zudem sind die Geräte auch abwärtskompatibel und können auch mit dem Übertragungs-Verfahren von GSM (Edge) und UMTS (HSPA+) umgehen.

Für das schnelle Internet an den Randgebieten des LTE-Netzes ist die Möglichkeit einer Antennen-Buchse ratsam. Bei schlechtem LTE-Empfang können externe Antennen auch schwache Signale noch gut einfangen und eine stabile Verbindung sicherstellen. Und schließlich ist LTE nicht LTE, wie aus den 4G-Router-Testberichten zu erkennen ist. Innerhalb des Standards wird noch in unterschiedlichen Kategorien unterschieden, die wichtigsten sind:

  • LTE Cat. 11: bis zu 600 MBit
  • LTE Cat.6: bis zu 300 Mbit
  • LTE Cat.4: bis zu 150 Mbit
  • LTE Cat.3: bis zu 100 Mbit

Neue Produkttests, Vergleiche & Kaufberatungen - Die besten Produkte